Das Risiko, durch einen Mann, den sie kennen, Opfer von Gewalt zu werden, ist für Frauen überall auf der Welt groß. In Deutschland hat rund ein Viertel aller Frauen schon einmal körperliche oder sexuelle Gewalt in der Partnerschaft erfahren: Demütigungen, Prügel, Kontrolle, soziale Isolation, sexualisierte Gewalt …

Gewalt gegen Frauen und Mädchen ereignet sich fast immer zu Hause, hinter verschlossenen Türen – quer durch alle Bildungsschichten, alle sozialen Schichten und unabhängig vom kulturellen Hintergrund.

Gewalt gegen Frauen und Mädchen ist – auch hier in Deutschland – ein allgemeines gesellschaftliches Problem.

Dennoch bleiben die Opfer meist stumm, suchen keine Hilfe, wehren sich nicht. Aus Scham, aus Furcht vor Gerede, aus Angst vor weiteren gewalttätigen Übergriffen. Dies stärkt die Macht der Gewaltausübenden und begünstigt   weitere Taten, Unterdrückung und Gewalt.

Dieser Teufelskreis muss durchbrochen werden!

 

Und das soll Liebe sein?

Woran du häusliche Gewalt erkennen kannst!
Zum Internationalen Aktionstag am 25. November sind die Warnsignale animiert worden.
Fünf Einzelvideos sowie ein zweiminütiger Zusammenschnitt rufen dazu auf, sich bei Warnsignalen häuslicher Gewalt Hilfe in den Frauenberatungsstellen zu suchen.

Rosalind B. Penfold, die Verfasserin von „Und das soll Liebe sein?“ und der „Warnsignale“, möchte zu dieser Homepage beitragen, indem sie klar benennt, worum es geht, nämlich um ...
mehr