Der Dachverband der autonomen Frauenberatungsstellen NRW e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der von 51 Frauenberatungsstellen aus NRW getragen wird.

Der Dachverband sorgt für

  • die Vernetzung der Frauenberatungsstellen untereinander
  • regelmäßigen Austausch und fachliche Weiterentwicklung
  • koordinierte Öffentlichkeitsarbeit
  • die politische Verankerung autonomer Frauenberatungsstellen in NRW und ihre Interessenvertretung in wirtschaftlicher Hinsicht
  • Qualitätssicherung und -entwicklung fachlicher Standards der Frauenberatung
  • die Entwicklung innovativer Ansätze und Ideen

 

Der Dachverband vertritt die Frauenberatungsstellen auf Landesebene in den Gremien

  • Runder Tisch gegen Gewalt an Frauen der Landesregierung NRW
  • FrauenMädchenNetz NRW
  • Zusammenschluss autonomer Frauen- und Mädcheneinrichtungen gegen Gewalt
  • Arbeitskreis Frauen in Not NRW
  • Netzwerk Frauengesundheit und Gewalt NRW

 

Der Vorstand des Dachverbandes
besteht aus 5 Frauen unterschiedlicher Frauenberatungsstellen:

  • Janne Gronen, Frauenberatungsstelle Neuss
  • Sibylle Holz, Frauenberatungsstelle Warendorf
  • Margret Schnetgöke, Frauenleben Köln
  • Ute Speier-Lemm, Frauenzentrum Courage Bottrop
  • Aysel Sirmasac, Frauenberatungsstelle Gladbeck

 

Der Dachverband unterhält die Geschäftsstelle
und ist mit zwei hauptamtlichen Mitarbeiterinnen besetzt.

 Der Dachverband ist auf Bundesebene vernetzt
Bundesverband der Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe – Frauen gegen Gewalt
www.frauen-gegen-gewalt.de

 

 

Gemeinnützigkeit
Der Dachverband der autonomen Frauenberatungsstellen NRW e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der von 51 Frauenberatungsstellen aus NRW getragen wird.

Satzung
Hier finden Sie die Satzung des Dachverbandes als PDF zum Download.