Die Akademie bietet Ihnen die Möglichkeit sich Fortbildungen ins Haus zu holen.

Unsere Inhouse-Angebote:
Alle Angebote der Akademie können auch als Inhouse-Veranstaltung gebucht werden.
Die Referentinnen besprechen ausführlich die Inhalte, die Sie sich für Ihre Veranstaltung wünschen und passen sie Ihren Wünschen und Vorstellungen an.
Sprechen Sie uns an, wir planen gerne mit Ihnen Ihre Veranstaltung.


Weitere Inhouse-Angebote:
Dynamik häuslicher Gewalt und Interventionsmöglichkeiten
Martina Schmitz + Ute Speier-Lemm
Häusliche Gewalt ist ein komplexes Phänomen. Das Wissen über ihre Entstehung und Dynamik, schafft Verständnis und erleichtert den Umgang mit Betroffenen und deren Kindern.
Interventionsmöglichkeiten und Hilfsangebote werden vorgestellt und adäquate Unterstützung der Betroffenen für die eigene Berufspraxis erarbeitet.

Essstörungen - eine Herausforderung für das soziale Umfeld
Alice Hiltner-Gebauer
Eine Essstörung ist nicht nur für die betroffene Person ein Problem, sondern stellt auch für die unmittelbaren Beziehungen eine große Herausforderung dar.
Egal ob Familie, Schule, soziale Einrichtung oder Betrieb – das jeweilige System reagiert  oft mit Überforderung und Hilflosigkeit, aber auch mit Unverständnis, Ärger oder Überfürsorge.
Kollegien, Teams etc. wird die Möglichkeit geboten, auf der Basis eines gemeinsamen Wissensstandes, Verständnis für die Krankheit, aber auch Grenzsetzung und konstruktive Handlungsfähigkeit zu entwickeln.

Liebe ist...
Primärprävention von Gewalt in Paarbeziehungen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen Seminar für Fachpersonen (Frauen und Männer) aus der Jugendarbeit
Birgitta Rennefeld und Gabriele van Stephaudt
Neue Forschungsberichte belegen, dass Gewalterfahrungen in jugendlichen Beziehungen häufiger sind, als bislang angenommen. Auf der Basis internationaler Präventionsansätze werden praxisbezogene Konzepte zur kreativen Gestaltung des Themas „Liebe ist…“ in der Gruppenarbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen vermittelt.

Warnsignale häuslicher Gewalt - Einsatz der Präventionsmaterialien
Birgitta Rennefeld und Gabriele van Stephaudt
Die Materialien der Kampagne "Warnsignale häuslicher Gewalt - erkennen und handeln " zielen darauf ab, Gefährdungen in einer Partnerschaft frühzeitig zu erkennen und Wege der Veränderung zu ermöglichen. Die Materialien lassen sich nicht nur in der Beratung Betroffener einsetzen, sondern auch im Bereich der präventiven Öffentlichkeitsarbeit wie z .B. an Schulen oder in Bildungsstätten. Ziel der Fortbildung ist es, konkrete Anleitungen für die Arbeit mit den "Warnsignalen" in verschiedenen Einsatzfeldern kennen zu lernen und zu erproben.
Die Teilnehmerinnen erhalten ein Zertifikat, das sie berechtigt, das Schulungsmaterial der Warnsignale zu erwerben und damit zu arbeiten.
Voraussetzung: Hauptamtliche Mitarbeiterinnen von Frauen- und Mädchen-Unterstützungsorganisationen, Berufserfahrung im Bereich Gewaltschutz

Haben Sie Interesse an einem Inhouse-Angebot rufen Sie uns gerne an:
Marianne Wüstefeld und Martina Schmitz
Tel.: 0201 / 749 478 95
oder schicken Sie uns eine Mail
akademie@frauenberatungsstellen-nrw.de

Sie finden uns:
Planckstraße 66a
45147 Essen