Online-Fortbildung

Arbeit mit Frauen mit Fluchterfahrung

Umgang mit schwer belastenden Situationen

„Humor ist eines der besten Kleidungsstücke, die man in Gesellschaft tragen kann“ William Shakespeare 

Das Seminar richtet sich an Fachkräfte aus den psychosozialen Arbeitsfeldern, die mit traumatisierten Flüchtlingsfrauen arbeiten und auch ihr Repertoire in der Videoberatung zum Thema „Humor und Freude“ erweitern möchten.

Fachkräfte im sozialen Bereich sind sehr gefordert. Sie leisten Unterstützung und gehen mit den Nöten von Hilfesuchenden um. Die Themen sind dabei meist alles andere als leicht und freudvoll. Und als Berater*in, vor allen in Zeiten von Krisen, schwingen auch eigene Ängste und andere belastende Gefühle mit. 

Wie kann ich als Berater*in dabei meinen Humor nicht vergessen, mich abgrenzen und mich in Gelassenheit üben und die „schweren“ Gefühle würdigen?  

Welche kreativen Methoden gibt es, die die Selbstfürsorge unterstützen, Freude bringen und meinem Gegenüber Hilfe zur Selbsthilfe anbieten? Egal ob Online oder Face-to-Face.

Inhalte des Seminars:

  • Einführung in die Onlineberatung, je nach Erfahrungen
  • Gestalterische und körperbezogene Methoden zum Umgang mit Grenzen
  • Selbstfürsorge und Unterstützung in Balance halten
  • Wahrnehmungsübungen
  • Methoden zum Thema: Freude und Humor
  • Erfahrungsaustausch und Fallarbeit

 

Referentin: Sabine Bremer, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Kunst- und Gestaltungstherapeutin, Kreative Leib- und Gestalttherapeutin, Supervisorin DGSv, Künstlerin
Termine: 08. + 09.07.2021, jeweils 10 - 17 Uhr

Die Fortbildung ist pädagogischen Fachkräften aus NRW vorbehalten. Die Teilnahme ist kostenlos.    

Anmeldung 

 

gefördert durch:

 

Anmeldung