Frauenberatungsstelle Arnsberg  "Ich finde mich zum Kotzen schön!“

Die Ausstellung richtet sich an betroffene Mädchen und Frauen, Angehörige und Professionelle aller Fachrichtungen. Anschaulich wird in dieser Ausstellung dargestellt, dass die Grenzen zwischen scheinbar normalem Essverhalten und einer Essstörung fließend sind. Dazu wurden Materialien von Mädchen und Frauen, die die Frauenberatungsstelle in den letzten Jahren wegen einer Essstörung aufgesucht haben, verwendet.

In Worten und Zeichnungen wird eindrucksvoll dargestellt, wie die Betroffenen die Krankheit erleben und durchleiden. In einfühlsamer Weise und sehr plastisch wird der Teufelskreis von Hungern, Disziplin, Kontrolle, Kontrollverlust und der Zusammenhang zwischen Essstörungen und negativem Körperbild aufgezeigt. Abgerundet wird die Ausstellung mit einer ermutigenden Darstellung, wie Schritt für Schritt ein Weg aus der Essstörung gefunden werden kann.

Weitere Informationen (zu Kosten, Ausleihe etc.) bzw. ein Leitfaden der Ausstellung sind erhältlich unter:
Frauenberatungsstelle Arnsberg
Tel.: 02931 2038 oder 2037 oder E-Mail: FhF.Arnsberg@t-online.de

 

Frauenberatungsstelle Oberhausen „Lebensfülle statt Hungerleere“ 
Die Ausstellung umfasst die Bereiche „gesellschaftliche Rahmenbedingungen“, „Unterschiede und Gemeinsamkeiten des Krankheitsbildes“ sowie einen „Gesundungsraum“. Es werden mindestens 50 qm benötigt. Gut wären auch mehrere Räume, nicht nur um die Bereiche übersichtlicher zu machen, sondern auch um zu den einzelnen Themen mit Gruppen besser arbeiten zu können.
Ein inhaltlicher  Leitfaden für den Aufbau liegt dabei.
Für den Transport ist ein Kleinbus notwendig, da  u.a. zwei Schaufensterpuppen, zwei Kunststoffspiegel  - bikonkav und bikonvex -  (a 2x1m), ein Toilettentopf und ca. 25 Acrylrahmen mit Informationen und Bildern dazu gehören. Ein Einkaufswagen (Supermarkt) und einige Kleinigkeiten müssen vor Ort besorgt werden.
Die Ausstellung kostet 300,-Euro. Damit sich der Aufwand lohnt, ist eine Dauer von mindestens zwei Wochen empfehlenswert. Für den Transport muss selbst gesorgt werden.

Kontakt über Frauenberatungsstelle Oberhausen

Tel: 0208/209707  oder Email: fbst@meocom-dsl.de

Frauenberatungsstelle Bielefeld "BildSchöneFrauen"

In Zeitschriften und Fernsehspots sind Frauen meist jung, schlank, erfolgreich und wenig facettenreich abgebildet. In der Realität sind sie jedoch jung, alt, rundlich, schlank, von mittlerer, kleiner, großer Statur, tragen Brillen und nutzen Hilfsmittel. Das Idealbild aus den Medien führt bei vielen Mädchen und Frauen zur Unzufriedenheit mit dem eigenen Körper und gilt als ein Risikofaktor für Störungen des Essverhaltens. Mit der Wanderausstellung „BildSchöneFrauen“ will die Psychologische Frauenberatung e.V. in Bielefeld auf das einseitige und ausgrenzende Frauenbild aufmerksam machen. Sieben Schaufensterfiguren wurden neu gestaltet: im Rollstuhl sitzend, mit grauen Haaren, mit Kleidergröße 42. Dazu kommen Postkarten und Plakate, die die Schaufensterfiguren zeigen und provokante Fragen stellen: „Wussten Sie, dass die Kleider dem Körper und nicht der Körper den Kleidern passen sollte?“ oder „Wussten Sie, dass Marilyn Monroe Kleidergröße 42 trug?“

Die Ausleihbedingungen für „BildSchöneFrauen“ sind auf der Homepage der Psychologischen Frauenberatung Bielefeld e.V. abrufbar.